Aktuelles

 

Die nächsten Veranstaltungen:

 

Klarinettenquintett als Auftakt


Die Konzertreihe „SchloßKirchenMusik 2018“ wird am Sonntag, dem 11. Februar um 17 Uhr mit einem Konzert des Linnéa-Quintetts eröffnet, das schon einmal vor drei Jahren das zahlreiche Publikum verzaubert und begeistert hat!
Die fünf Musikerinnen spielen in der reizvollen Besetzung Klarinette und Streichquartett ein abwechslungsreiches Programm von W.A. Mozart bis Leonard Bernstein und spannen so einen Bogen von klassischer Kammermusik bis hin zu Broadway-Klängen.
Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Kollekte für die SchloßKirchenMusik gebeten.

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Markus-Passion von Reinhard Keiser


J.S. Bach hat sie mehrfach aufgeführt: die Markus-Passion von Reinhard Keiser. Keiser war Direktor des Hamburger Gänsemarktoper und galt im Barock als der größte Opernkomponist der Welt (!). Auch seine Passionsmusik zeichnet sich durch packende Dramatik und musikalischen Einfallsreichtum aus und wird zugleich der Tiefe und dem Ernst des Themas gerecht.
Die Markus-Passion wird am Sonntag, dem 25. März um 17 Uhr durch die Kantorei der Schloßkirche und das Ahrensburger Kammerorchester aufgeführt. Die Solisten sind Dorothee Fries (Sopran), Andrea Heß (Alt), Jan Kehrberger (Tenor / Evangelist), Julian Rohde (Tenor / Arien) und Matthias Lüderitz (Bass). Olga Persits begleitet an der Orgel. Die Leitung hat KMD Ulrich Fornoff.
Karten gibt es für 15 bis 18 Euro (ermäßigt 12 bis 15 Euro) ab dem 10. März bei der Buchhandlung Stojan und an der Abendkasse.

 

 

 

 

 

 

 Gospelmesse zum Mitsingen


Der 4. Sonntag nach Ostern ist der „Musik-Sonntag“, denn er trägt den lateinischen Namen „Cantate“ („Singet“). Seit vielen Jahren wird er in der Schloßkirche in besonderer Weise durch Pastorin Angelika Weißmann und KMD Ulrich Fornoff mit dem Gospelchor gestaltet.
Diesmal, am 29. April um 11 Uhr, singt der Gospelchor der Schloßkirche, begleitet von Sven Klammer am Klavier, die mitreißende Gospelmesse „Come into His Presence!“ („Kommt in Gottes Gegenwart!“) von Helmut Jost. Kommen Sie gerne schon um 10.30 Uhr zur Schloßkirche, um die Lieder kennenzulernen - denn Sie sind zum Mitsingen eingeladen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 „Let it pipe“: Beatles-Songs einmal anders


Ihre Hits haben das Hörgedächtnis vieler Menschen geprägt: auch nach einem halben Jahrhundert ist die Faszination für die Musik der Beatles ungebrochen! Immer noch begeistern Ohrwürmer wie "Yesterday", "A Hard Day's Night" oder "Let It Be" die Musikfreunde - Generationen übergreifend.

KMD Ulrich Fornoff hat Ulrich Lamberti - Professor an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Halle/Saale - eingeladen. Er präsentiert im Orgelkonzert am Sonntag, dem 27. Mai um 17 Uhr in der Ahrensburger Schloßkirche seine "Coverversionen" von 16 der beliebtesten Hits: rein instrumentale Fassungen für die "Königin der Instrumente", die Pfeifenorgel.
Die klangliche Vielseitigkeit der Orgel ermöglicht eine sehr farbige Interpretation dieser Songs. So haben Sie Ihre Evergreens bestimmt noch nicht gehört!
Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Kollekte gebeten.

 

 

 

 

 

 

Taizé-Gottesdienst mit dem Gospelchor


„Laudate omnes gentes“ („Lobsingt ihr Völker alle“) ist das Motto des Gottesdienstes zum 13. Ahrensburger Kirchenfest am Sonntag, dem 24. Juni um 11 Uhr in der Schloßkirche. Er wird musikalisch ausschließlich mit Liedern der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé in Burgund gestaltet: Einfache und schöne Sätze, die Raum für Gebet und Meditation schaffen. Ab 10.30 Uhr lädt der Chor zum Kennenlernen und Mitsingen der Lieder ein.

Es singt der Gospelchor der Schloßkirche unter der Leitung von KMD Ulrich Fornoff. Henning Albrecht begleitet an der Truhenorgel. Die Predigt hält Pastorin Angelika Weißmann. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BileamneuklBileamneuklKinderchorsingspiel „Bileam“


Am Sonntag, dem 24. Juni um 15 Uhr schließt das Ahrensburger Kirchenfest mit dem Kinderchorsingspiel „Die Geschichte von Bileam und seiner gottesfürchtigen Eselin“. Klaus-Peter Hertzsch hat den Text nach einer Geschichte aus dem 4. Buch Mose geschrieben, Gerd-Peter Münden hat die Musik mit vielen orientalischen Anklängen komponiert. Hauptfiguren des Stücks sind ein Prophet wider Willen, ein König, der wie ein ehemals berühmter Fußballspieler heißt und eine sprechende Eselin, die Engel sehen kann…. Mehr wird hier nicht verraten!
Neben dem Kinderchor der Schloßkirche wirken mit: Fabian Garthe (Klarinette), Frauke Pohlmann (Violine), Andreas Fabienke (E-Piano) und Ulrike Fornoff (Erzählerin). Die Leitung hat KMD Ulrich Fornoff. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Kollekte gebeten.