Aktuelles

 

Die nächsten Veranstaltungen:

 

 - 500 Jahre Reformation - 
Orgelmusik aus 500 Jahren

Die Ahrensburger können sich auf ein Wiedersehen und -hören mit Holger Boenstedt (Kantor an der Schloßkirche von 1977 bis 1985) freuen!
Der Kirchenmusikdirektor aus München kommt am Sonntag, dem 18. Juni um 17 Uhr in die Schloßkirche und spielt anlässlich des Reformationsjubiläums Orgelmusik aus 500 Jahren: Kompositionen von Sweelinck, Buxtehude, Bach, Mendelssohn, Reger, Distler und Bräutigam nehmen uns mit auf eine musikalische Zeitreise mit Lutherliedern.
Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Kollekte für die SchloßKirchenMusik gebeten.

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 - 500 Jahre Reformation -
Kinderchorsingspiel „Der falsche Ritter“

Am Sonntag, dem 16. Juli um 15 Uhr ist es endlich wieder soweit: Der Kinderchor lädt zum Singspiel vor den Sommerferien in die Schloßkirche ein! Das Kinderchorsingspiel ist zugleich Abschluss des 12. Ahrensburger Kirchenfestes.
Anlässlich des Reformationsjubiläums geht es diesmal um Martin Luther: Er ist der „falsche Ritter“, der sich als Junker Jörg auf der Wartburg versteckt. Andreas Hantke hat ein Kinderchorsingspiel geschrieben, das uns die „Reformation als Abenteuer“ erleben lässt!
Der Kinderchor der Schloßkirche wird von Henning Albrecht am Klavier begleitete. Ulrike Fornoff ist die Erzählerin. Die Leitung hat KMD Ulrich Fornoff.
Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Kollekte für die SchloßKirchenMusik gebeten.

 

 

 

 

 

 

 

- 500 Jahre Reformation - 
„Ein neues Lied wir heben an“


Anlässlich des großen Reformationsjubiläums lädt KMD Ulrich Fornoff zu einem Konzert mit Luther-Chorälen in Sätzen von J.S. Bach am Sonntag, dem 17. September um 17 Uhr in die Schloßkirche ein.
Es singt und spielt das international konzerterfahrene „ensemble diX“ aus Gera, der Geburtsstadt des Malers Otto Dix mit Anja Elz (Sopran) und vier Solobläsern des Philharmonischen Orchesters Altenburg-Gera: Andreas Knoop (Flöte), Albrecht Pinquart (Oboe), Hendrik Schnöke (Klarinette) und Roland Schulenburg (Fagott).
In der reizvollen Besetzung Sologesang und Holzbläserquartett entfaltet sich unter dem Titel „Ein neues Lied wir heben an“ ein ungewöhnliches Programm, das einen tiefen Einblick in die Gedanken Martin Luthers und die Werkstatt Bachs erlaubt.
Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro (nur Abendkasse).
 

 

 

 

 

 

Kinderchorkantate „Der blinde Bettler“


Nach den Sommerferien sortiert sich der Kinderchor wieder neu. Der erste Auftritt kommt bald: am Sonntag, dem 8. Oktober um 11 Uhr beim Familiengottesdienst in der Schloßkirche.
Der Kinderchor singt die Kantate “Der blinde Bettler“ von Günther Kretzschmar nach der Geschichte von der Heilung des blinden Bartimäus, wie sie im Markusevangelium überliefert ist: „Herr, ich möchte sehen – Herr, ich möchte mit dir gehen“. Aber natürlich sind auch Lieder zum Mitsingen für alle dabei!
Die Leitung hat KMD Ulrich Fornoff, die Predigt hält Pastorin Angelika Weißmann. Am Ausgang wird um eine Kollekte für die Kirchenmusik gebeten.
Am 10. Oktober geht’s dann als Abschluss vor den Ferien ins Indoo-Spielwerk!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Popmesse „Missa Rotna“


Der Gospelchor der Schloßkirche lädt anlässlich seines 20. Geburtstages am Sonntag, dem 8. Oktober um 17 Uhr zum Festkonzert in die Schloßkirche ein.
Das Programm wird eingeleitet durch Gospelsongs von Lorenz Maierhofer und eine Pop-Suite für Flöte und Tasten von Daniel Hellbach. Hauptstück ist die Popmesse „Missa Rotna“ (Rønner Messe) des dänischen Komponisten Bent Peder Holbech: Eine hin- und mitreißende Vertonung des „klassischen“ lateinischen Textes in der popularmusikalischen Sprache der 70er / 80er Jahre! Das Programm ist auch musikalisches Reisegepäck auf der Chorreise in die Pfalz im Oktober.
Neben dem Gospelchor der Schloßkirche wirken mit: Wiebke Krull (Sopran), Patrick Scharnewski (Bariton), Sönke Herrmannsen (Percussion), Michael Schäfer (E-Bass) und Sven Klammer (Klavier).
Karten für 10 und 12 Euro (ermäßigt 8 und 10 Euro) gibt es ab dem 23. September bei der Buchhandlung Stojan und an der Abendkasse.

 

 

 

 

 

 

- 500 Jahre Reformation -
J.S. Bach: Vom Reiche Gottes


Herzliche Einladung zu einem ganz besonderen Konzert am Sonntag, dem 12. November um 17 Uhr in der Ahrensburger Schloßkirche! Auf dem Programm: Das selten aufgeführte Oratorium "Vom Reiche Gottes" von Johann Sebastian Bach.
Die Idee zu diesem Werk - eigentlich eine Collage - stammt von Albert Schweitzer, umgesetzt hat sie Hans Grischkat: Schöne, selten gespielte Sätze aus verschiedenen Bach-Kantaten zu einem "idealtypischen" Oratorium neu zusammenzustellen.
Inhaltlich bezieht sich das ebenso anspruchsvolle wie mitreißende abendfüllende Werk auf Themen der Reformation, deren 500-jähriges Jubiläum wir in diesem Jahr feiern: Es geht um die Beziehung zwischen Mensch und Gott, Mensch und Welt - um Sünde und Gnade, Glaube und Liebe.
Die Ausführenden sind: Dorothee Fries (Sopran), Andrea Heß (Alt), Jan Kehrberger (Tenor), Christfried Biebrach (Baß), Andreas Fabienke (Orgel) das Ahrensburger Kammerorchester und die Kantorei der Schloßkirche. Die Leitung hat KMD Ulrich Fornoff.
Karten für 16 und 20 Euro (ermäßigt 12 und 16 Euro) gibt es ab dem 21. Oktober bei der Buchhandlung Stojan und - soweit noch vorhanden - an der Abendkasse.